Suchen

Maximator mit neuem Mietkonzept für Hochdrucktechnik

Nordhausen | Thüringen, 12. September 2014 | Die Maximator GmbH aus Nordhausen hat mit einem Mietkonzept für kompakte Hochdruckanlagen für Flüssigkeiten und Gase ein neues Geschäftsmodell ins Leben gerufen. Ab September 2014 haben Kunden die Möglichkeit, die Rental Units Maximator Power Pack Liquid und Power Pack Gas zu mieten.

 | © 2014 Maximator GmbH

„Unserer Erfahrung nach gibt es in Deutschland einen latenten Bedarf an Mietgeräten“, sagt René Himmelstein, Sales Director der Maximator GmbH. „Dieses Geschäftssegment wollen wir mit unseren Rental Units erschließen. Bislang wurden Mitarbeiter von Maximator immer wieder mit entsprechenden Anfragen konfrontiert, was letztlich ausschlaggebend für die Einführung des neuen Geschäftsbereiches war.“

Danach bevorzugen Unternehmen häufig, Equipment zu mieten anstatt selbst in eigene Anlagen zu investieren. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Geräte nur projektspezifisch benötigt werden, sodass sich die Investition nicht lohnen würde. So werden beispielsweise Druckprüfungen an eigenen Produkten aus Geheimhaltungsgründen bevorzugt im Haus durchgeführt.

Robuste Hochdrucktechnik flexibel einsetzen

Mit den kompakten Geräten Maximator Power Pack Liquid und Maximator Power Pack Gas lassen sich hohe Drücke für Flüssigkeiten und für Gase erzeugen. Dazu kommen die Anlagen bei den unterschiedlichsten Anwendungen zum Einsatz. Die Power Packs prüfen Druckgeräte und Bauteile auf Druck und Leckage, kalibrieren und überprüfen die Funktion von Druckmessinstrumenten, verdichten Gase, füllen Gase um, injizieren Medien in Prozesse oder laden Hydrospeicher mit Stickstoff.

Die Maximator Power Packs Liquid eignen sich für den Einsatz im Maschinenbau ebenso wie für Anwendungen in der Industrie. Da der Antrieb über Druckluft von 1 bis 10 bar erfolgt, kommen die Anlagen ohne einen elektrischen Anschluss aus. Sie erzeugen betriebssicher und effektiv hydraulische Drücke bis 4.000 bar. Die Geräte entsprechen mit „ATEX II 2G IIB c Tx“ außerdem den Anforderungen der Leitlinien zum Explosionsschutz der europäischen Union 94/9/EG. Sie sind somit auch für den Einsatz in ATEX Zone 1 geeignet. Ferner sind die Maximator Power Packs Liquid mit umfangreichem Zubehör zur Adaptierung und Druckmessung ausgerüstet.

Die Maximator Power Packs Gas sind zur einfachen und sicheren Verdichtung von technischen Gasen bis zu 2.100 bar konstruiert. Die Geräte eignen sich für alle Arten von Prüf- und Befüllaufgaben. Die Kompressorstationen bieten Vorteile wie etwa die ölfreie Gasverdichtung ohne Verunreinigung des zu verdichtenden Gases. Der Betriebsdruck kann dabei einfach durch Einstellen des Antriebsdrucks geregelt werden. Die Maximator Power Packs Gas entsprechen ebenfalls den ATEX-Leitlinien zum Explosionsschutz. Überdies sind auch diese Hochdruckanlagen mit umfangreichem Zubehör zur Adaptierung und Druckmessung ausgestattet.

Das Power Pack Typ Stickstoff-Ladestation ist speziell für die Nachverdichtung von Stickstoff aus Gasflaschen ausgelegt und kann sowohl mit Druckluft als auch direkt mit Stickstoff aus der Gasflasche betrieben werden. Es erzeugt einen Gasdruck von bis zu 500 bar.

Alle kompakten Maximator Power Packs sowie deren Zubehör sind in einem Flightcase untergebracht. Die stabile Box gewährleistet einen sicheren Transport. Vorerst bietet der Hersteller die Rental Units hauptsächlich Kunden in Deutschland und in Ländern der EU an. Auf Anfrage stehen Kunden die Mietgeräte aber auch weltweit zur Verfügung.

Weitere Informationen über die Maximator Rental Units, Datenblätter sowie den Rental Units Katalog haben wir für Sie auf unserer Website vorbereitet:

Rental Units Onlinepräsentation



Weitere Artikel
12.10.2018 Maximator ist ein Windretter.
29.09.2017 Maximator und Universität Zürich entwickeln Hochdruckanlage HPL6
01.07.2017 Maximator unterstützt TUHH-Forschung
31.03.2017 Maximator übernimmt REN Corporation, USA
14.11.2016 Sichere Validierung von CNG-/H2-Komponenten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz